PumaCredit SuisseSwiss LifeVolkswagenSwissCarl F. BuchererSRG SSR

Schweizer Frauen-Nationalteam ohne verletztes Trio

  • 26.02.2020

Frauen-Nationaltrainer Nils Nielsen muss für die Länderspiele am 6. und 10. März gegen Österreich auf die drei Stammkräfte Lia Wälti, Luana Bühler und Malin Gut verzichten. Alle drei Nationalspielerinnen müssen verletzungsbedingt pausieren.

Nationalteam-Captain Lia Wälti verpasst das Camp in Marbella aufgrund einer Hamstring-Verletzung. Wie lange die Mittelfeldspielerin von Arsenal ausfällt, ist offen.

Mit einer Verletzung der Patellasehne fällt Luana Bühler aus. Die Verteidigerin in Diensten des Bundesligisten TSG Hoffenheim muss eine Pause von vier Wochen einlegen.

Zu den nicht einsetzbaren Spielerinnen zählt auch GC-Regisseurin Malin Gut. Die 19-jährige Aargauerin hat sich in der nationalen Meisterschaft einen Bänderriss zugezogen und wird voraussichtlich in sechs bis acht Wochen wieder fit sein.

Marilena Widmer und Melanie Müller nachnominiert

Coach Nils Nielsen reagiert mit der Nachnomination von Marilena Widmer (BSC YB-Frauen) und Melanie Müller (FC Luzern) auf die verletzungsbedingten Ausfälle. Widmer (15 Länderspiele/1 Tor) und Müller (11/1) standen beide bereits im Januar dieses Jahres beim 2:2 auf Malta im Aufgebot des Frauen-A-Teams.

Marilena Widmer und Melanie Müller. (SFV/Keystone)

(SFV)

 

zurück