Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

Frauen-A-Team startet in Zürich

  • 16.02.2021

Am Dienstagmorgen absolvierte das Schweizer Frauen-A-Nationalteam die erste Trainingseinheit im Jahr 2021 im Heerenschürli in Zürich. Vier Spielerinnen hat Nationaltrainer Nils Nielsen im Hinblick auf die Länderspiele gegen Frankreich kurzfristig nachnominiert: Thaïs Hurni (Servette FCCF), Lara Marti (Bayer 04 Leverkusen), Sandrine Mauron (Eintracht Frankfurt) und Marilena Widmer (BSC YB-Frauen).

Grund für die Nachnomination sind Einreiserestriktionen für Spielerinnen aus der englischen Liga. Diese führen in der Konsequenz dazu, dass Coach Nielsen für die Spiele gegen Frankreich auf die England-Legionärinnen Lia Wälti, Noelle Maritz, Malin Gut und Alisha Lehmann verzichten muss.

Das aktualisierte Aufgebot von Nils Nielsen

Nicht ins Camp eingerückt ist Ana-Maria Crnogorcevic. Die Barcelona-Verteidigerin kuriert eine Wadenverletzung aus. Ein Einsatz gegen Frankreich ist offen.

Zu Beginn des Zusammenzugs sind alle Spielerinnen und Staff-Mitglieder negativ auf Covid-19 getestet worden und stehen für den weiteren Verlauf der Trainingswoche zur Verfügung.

Am Freitag reist das Team von Nils Nielsen nach Metz, wo es am Samstag, 20. und Dienstag, 23. Februar, jeweils um 21:10 Uhr im Stade Symphorien auf die Auswahl von Corinne Diacre trifft. Die Länderspiele können auf SRF und RTS im Webstream verfolgt werden.

(SFV)

zurück